Nightclub Edition Sommer 2015 auf Dexer.de! - Jetzt ansehen!
Einfacher Shoppen
Kauf auf Rechnung mit 30 Tagen Zahlungsziel
Versandkostenfreie Lieferung
30 Tage Rückgabegarantie
Trusted-Shops zertifiziert mit Geld-zurück-Garantie
Kostenfreie Hotline
Datenschutz und Sicherheit
Datenübertragung mit SSL
Kreditkartenabwicklung ohne Zwischenspeichern

Glossar für Männer Unterwäsche

Unser Glossar definiert und erklärt die gebräuchlichsten Begriffe aus dem Dessous- und Unterwäschebereich. Falls Sie also schon immer mal wissen wollten, was eine Pushup-Pant oder ein Clickstring ist - hier sind Sie richtig!



PANTS

Apropo Pant
Die Apropo Pant ist die Bezeichnung für eine extrem knapp geschnittene Pant, die erst kurz über der Scham beginnt. Der Beinausschnitt der Apropo Pant hört kurz über der Pofalte auf. Es gibt zwei verschiedene Arten von Apropo Pants. Zum Einen vollkommen geschlossene und zum Anderen mit seitlichen Schlitzen, die mehr Einblicke auf die nackte Haut erlauben.

Boxer Brief Pant
Boxer Pant mit längerem Bein, geradem Bündchen und Eingriff.

Bungee Pant
Rein optisch hat die Bungee Pant den Schnitt einer Minipant, doch der entscheidende Unterschied liegt im Innenleben. Anders als beim Push up hat das Suspensorium nur eine Lage Stoff, die jedoch rundherum von einem verdeckten Gummiband eingefasst ist. Der Inhalt wird vollständig verpackt und leicht nach oben gezogen. Das bewirkt eine permanente Sensibilisierung und klare ansprechende Konturen.

Button Boxer Brief Pant/Button Short
Die Button Fly Boxer Brief Pant (Calvin Klein) ist vom Schnitt zu vergleichen mit der Boxer Brief Pant, mit dem Unterschied, dass sich hier im Schritt eine Knopfzeile zum Öffnen befindet. Die Button Short (bruno banani) ist mehr auf Taille geschnitten und eignet sich deshalb hervorragend für kalte Wintertage.

Hotpant
Die Hotpant (eng.: heiße Hose) überzeugt durch einen sehr knappen Schnitt. Sie setzt erst kurz über dem Schambereich an und endet hinten bereits über der Pofalte, sodass die männliche Figur perfekt unterstrichen wird. Der sehr tiefe Schnitt eignet sich bestens für hüftig geschnittene Jeans.

Low Rise Pant/Hipshort/Hip Short/Hipster
Low Rise Pant (Calvin Klein), Hipshort (bruno banani), Hip Short (bruno banani) oder Hipster (Nils Bohner, HOM, bruno banani) bezeichnet eine besonders knapp geschnittene, enganliegende Pant, die durch ihren knackigen Schnitt die körperlichen Vorzüge des Trägers betont.

Master Pant
Bei der Master Pant wird der Schnitt der Minipant aufgegriffen. Der Beinausschnitt ist leicht schräg angesetzt für noch mehr Tragekomfort. Die Nähte sind leicht verstärkt für eine ausgeprägte Kontur. Über dem Schritt ist eine Materialaussparung eingearbeitet.

Micropant
Micropant bezeichnet eine Pant mit einem besonders sexy - und wie der Name bereits sagt - einem sehr knappen Schnitt. Der Beinausschnitt der Micropant hört kurz über der Polfalte auf und lässt so mehr als andere Pants von dem Po sehen. Die verhältnismäßig breite Seitenlänge endet in etwa auf Schritthöhe und ähnelt daher von der Vorderansicht einer Minipant.

Minipant/Mini Pant/Mini Boxer
Die Minipant (auch: Mini Pant oder Mini Boxer) ist eine enganliegende Pant, die auf Hüfte geschnitten ist und einen besonders kurzen Beinansatz hat. Sowohl das Bündchen als auch der Beinabschluss sind gerade geschnitten.

Opera Pant
Die Opera Pant bezeichnet eine Pant, die vom Schnitt der Minipant ähnelt. Rückseitig ist sie offen und wird mit drei Druckknöpfen am Bund zusammengehalten.

Pant/Regular Boxer/Retro Pant/Maxi Pant
Für die Pant (auch: Regular Boxer (Dolce&Gabbana, D&G), Retro Pant (Impetus) oder Maxi Pant (HOM)) haben viele Hersteller ihre eigenen Bezeichnung, jedoch handelt es sich um einen ähnlichen bis sogar gleichen Schnitt. Die Pant ist enganliegend und meistens nah an der Hüfte geschnitten. Der Beinansatz ist ein wenig länger als bei der Minipant, kann aber je nach Hersteller variieren. Auch hier sind der Bund und der Beinabschluss gerade geschnitten.

Pushup Pant/Push up Pant
Pushup Pant (Manstore) (auch: Push up Pant (Impetus)) bezeichnet eine Pant, deren Schnitt genauso knapp gehalten ist wie der einer Minipant, die jedoch mit einer zusätzlich Funktion ausgestattet ist: In der Manstore-Pant befindet sich eine zusätzliche Fronttasche, in die ein gut formbarer Silikonbeutel eingeschoben werden kann, sodass man(n) keine bösen Überraschungen fürchten muss, wenn er sich aus dem kalten Wasser begibt. Neben dem Silikonbeutel wird der pushende Effekt auch durch eine zusätzliche Stofflage im Schritt erreicht.

Short
Ähnelt im Schnitt einer Minipant. Sie verfügt über ein kurzes Bein für optimale Bewegungsfreiheit. Je nach Serie kann die Short mehr auf Hüfte oder Taille geschnitten sein.

Shorty
Die Shorty bezeichnet im Schnitt eine Pant, die in ihrem Schnitt an eine Sprintshorts aus den 80ern angelehnt ist. Der hohe Beinausschnitt mit einem zusätzlichen seitlichen Ausschnitt für noch mehr Bewegungsfreiheit und der knappe Schnitt sind sehr sportlich und retro angehaucht.

Sportpant
Die Sportpant ist eine enganliegende normalhoch geschnitte Pant, die den Schnitt der athletischen Sprintshorts nachzeichnet. Sie eignet sich somit besonders für aktive Männer oder einfach Männer mit hohen Ansprüchen an den Komfort ihrer Unterwäsche.

Squarepant
Die Squarepant ist eine schmal geschnittene Pant mit einer mittellangen Seitenlänge und daher optimaler Bewegungsfreiheit. Hinten sorgt der kurze Schnitt für einen herrlichen Ausblick auf den nicht vollständig bedeckten Po. Die Squarepant ist meisten auf Hüfte geschnitten.

Stagepant
Stagepant ist die Bezeichnung für eine knapp geschnittene enganliegende Pant mit optimalem Sitz. Die Pant bedeckt den Po vollständig und schafft durch Nähte im Schritt ausgeprägte Konturen.

Trunk Shorty
Der Schnitt der Trunk Shorty erinnert an den der Minipant. Jedoch ist der Schritt der Trunk Shorty durch eine zusätzliche Naht besonders hervorgehoben und hebt zudem die Konturen besonders hervor.


STRINGS

String
Der String (eng.: Schnur) ist die wohl knappste Unterwäscheform. Der Po wird beim String nicht bedeckt, es gibt nur einen schmalen Stoffstreifen oder Steg zwischen den Pobacken. Es gibt unterschiedliche Stringformen, die hier erläutert werden.

Bungee String
Rein optisch hat der Bungee String den Schnitt eines normalen Strings, doch der entscheidende Unterschied liegt im Innenleben. Anders als beim Push up hat das Suspensorium nur eine Lage Stoff, die jedoch rundherum von einem verdeckten Gummiband eingefasst ist. Der Inhalt wird vollständig verpackt und leicht nach oben gezogen. Das bewirkt eine permanente Sensibilisierung und klare ansprechende Konturen.

Cache-String
Der Cache-String ähnelt vom Prinzip her dem Delta-String mit dem Unterschied, dass hinten anstelle von Stoffstreifen ein Ring den Verbindungspunkt darstellt.

Clickstring/Stripstring
Der Schnitt des Clickstrings (oder Stripstrings) kann je nach Serie variieren, ist aber grundsätzlich derselbe wie bei einem normalen String. Durch Clickverschlüsse im Bündchen kann der String besonders einfach geöffnet werden.

Delta String
Der Deltastring ist ein String mit Materialaussparungen seitlich vorn und hinten über dem Po, sodass das klassische Dreieck beim Deltastring nur aus Bändern besteht.

Funktionsstring
Der Funktionsstring ist ähnlich wie der Lassostring auf eine minimale Stoffmenge begrenzt. Wie von einem Lasso wird der Penis von einer Schlaufe aufgefangen und mit dem Suspensorium bedeckt. Besonders angenehm: es gibt kein störendes Bändchen im Schritt.

G-String
Der G-String unterscheidet sich von einem normalen String im hinteren Bereich. Beim G-String gibt es kein kleines Dreieck, sondern einen bis zum Bündchen durchgehenden schmalen Steg.

Hipstring/Hip String
Der Hipstring ist ein auf Hüfte geschnittener String. Das Dreieck vorne ist relativ üppig gehalten und bedeckt somit den gesamten Schritt. Die Breite des Bündchens variiert je nach Serie und kann mal sehr schmal und mal sportlich breit sein.

Lasso String
Bei dem Lasso String sind das Lassoband und das Suspensorium im Schritt nicht miteinander verbunden. Das Lasso wird zwischen den Beinen hindurch nach vorne gezogen und das Genitale vollständig durchgeschoben. Danach kann das Suspensorium einfach drübergespannt werden. Das Resultat ist ein perfekter Sitz, der jeder Bewegung folgt und deutlich hervorgehobene Konturen.

Minimumstring
Der Minimumstring ist die Steigerung des Ministrings. Er ist im Schritt extrem schmal geschnitten, sodass der Schritt gerade eben so verdeckt wird.

Ministring
Der Ministring ist meist hüfthoch geschnitten und hat im Schritt die typische Dreiecksform, ist jedoch schmaler geschnitten als ein normaler String, sodass mehr Haut zu sehen ist.

Pushup String
Der Pushup String ist ein klassisch geschnittener String mit einer zusätzlichen Funktion: Im Inneren des Strings befindet sich eine Lage unterlegten Stoffs, die mit einer Öffnung versehen ist. Der Penis kann durch diese Öffnung geschoben werden und wird damit dezent gepusht.

Sock String/Funktionsstring mit Ring
Der Sock String (oder Funktionsstring mit Ring (Eros Veneziani)) ist ein außergewöhnlicher String mit einer ausgetüftelten Push-Funktion. Bei dem Sock String gibt es keinen Steg oder Stoffstreifen im Schritt. Das Prinzip ist einem Beutel nachempfunden, der alles vollständig verpackt. Im Inneren befindet sich ein Lasso-System, bei dem das Genitale vollständig durch die Öffnung geschoben wird. Das Resultat ist ein pushender Effekt und hervorgehobene Konturen.

Stringtanga/String-Tanga
Der Stringtanga besteht aus zwei fast gleichgroßen Dreiecken, die vorn und hinten den Körper bedecken und die seitlich mit Bändchen verbunden sind. Damit ist der Po, je nach Größe des Dreiecks, noch teilweise bedeckt.

Tower String
Der Tower String bezeichnet einen String, der von der Optik einem Ministring ähnelt. Im Gegensatz zum Ministring sind bei dem Tower String die Seiten so schmal wie möglich gehalten, sodass der vordere Teil relativ gerade hochgeht.






Zurück

* Alle Artikel inkl. gesetzliche Mehrwertsteuer zuzüglich Lieferung & Versand.
Freunde bei Twitter
Freunde bei Facebook